Keyworddichte

Lesezeit: ca. 2 Minuten

 

Die Keyworddichte ist eine Kennzahl, anhand derer viele Suchmaschinenoptimierer ihre Websites optimieren. Hierbei wird das Vorkommen des Keywords im Verhältnis zu dem Gesamtext ausgerechnet.

Auswirkung der Keyworddichte

Durch die „richtige“ Keyworddichte wurde erwartet, eine bessere Position in Suchmaschinen zu erreichen. Google hat diesen Faktor allerdings nie offiziell bestätigt und mittlerweile rückt man auch immer weiter weg von der Optimierung anhand der Keyworddichte.

Die Nutzung von Keywords ist selbstverständlich nach wie vor sehr wichtig, allerdings ist der optimale Einsatz von Keywords weitaus komplexer, als nur die Dichte auszurechnen. Dass Keywords in Überschriften von Suchmaschinen als wichtiger eingestuft werden, ist klar. Wieso also sollte ein Text, der in keiner Überschrift ein Keyword nutzt, aber eine höhere Keyworddichte hat als ein vergleichbarer Text mit Keywords in Überschriften, besser ranken?

Alleine durch dieses Beispiel sollte klar sein, dass die Keyworddichte eine nichts aussagende Kennzahl ist.

Einsatz der Keyworddichte

Bei der Optimierung von Texten sollte nicht explizit auf die Keyworddichte geachtet werden. Wenn man sich vornimmt, eine Keyworddichte von X% zu erreichen, wird man keinen guten Inhalt mehr produzieren. Es geht viel mehr darum, für den Leser zu schreiben, als für die Suchmaschinen. Wenn der Text natürlich geschrieben ist, das Keyword sowie Synonyme und ähnliche Wörter vorkommen und der Leser Mehrwert bekommt, dann wird er auch in Suchmaschinen eine Chance haben.

Es kann sogar gefährlich sein, sich auf eine bestimmte Keyworddichte festzulegen. Wenn das Keyword unnatürlich häufig untergebracht wird, dann wird das von Suchmaschinen als Keyword-Stuffing angesehen und die Seite entsprechend bestraft.

Textbörsen, Texter und die Keyworddichte

Es gibt Plattformen, sogenannte Textbörsen, auf denen man Texte kaufen kann. Viele davon bieten bei dem Briefing des Autors ein Feld an, um das einzubauende Keyword und dessen Häufigkeit einzugeben. Auch hier wird die Keyworddichte als vermeintlich wichtige Kennzahl suggeriert und genutzt. Leider findet man auch heute noch einige Texter, die sich „suchmaschinenoptimiertes Texting“ auf die Fahne schreiben, und als erstes die Frage stellen, wie oft das Keyword vorkommen soll. In solchen Fällen sollte man besser Abstand nehmen.

Wenn du deine Texte in erster Linie für Leser schreiben möchtest, aber auch gute Positionierungen bei Google & Co im Hinterkopf hast, dann zeige ich dir gerne in einem meiner Artikel, wie du deine Texte für Leser und Google optimierst.


0/5


(0 Reviews)

0/5 (0 Reviews)