7 bewährte WordPress Plugins, für mehr kostenlosen Traffic

7 bewährte WordPress Plugins, für mehr kostenlosen Traffic

Egal ob du ein paar hundert, ein paar tausend oder mehrere zehntausend Besucher monatlich auf deine Website ziehst, es können doch gerne mehr sein, oder?

Natürlich ist die beste Grundlage für einen kontinuierlich wachsenden Leserstrom hochwertiger Content in Kombination mit einer soliden SEO Strategie. Wenn du es schaffst, deine Artikel und Seiten auf den oberen Google Plätzen unterzubringen, wirst du regelmäßig und viele Besucher auf deine Seite ziehen.

Diese Besucher kannst du als Grundlagen nehmen, um noch mehr Aufmerksamkeit und Reichweite zu bekommen.

Wie?

Dafür gibt es ein paar tolle, kostenlose Plugins, die ich dir nun vorstellen möchte.

Better Click to Tweet

Dieses Plugin lässt dich Zitate oder andere wichtige Textausschnitte hervorheben und sorgt dafür, dass deine Leser diese mit einem Klick tweeten können.

Nach der Installation musst du einfach nur in den Einstellungen unter „Better Click To Tweet“ deinen Twitter-Namen hinterlegen und schon kann es losgehen!

Beim Bearbeiten einer Seite oder eines Beitrags findest du nun in der Werkzeugleiste ein blaues Twitter Icon, vorausgesetzt du arbeitest mit dem Classic Editor oder dem Classic Block im Gutenberg Editor. Klickst du das Icon an, kannst du deinen Text eingeben und schon wird eine Click To Tweet Box eingefügt.

Das war es schon. Alternativ kannst du auch einfach den folgenden Shortcode eingeben und dein Zitat einfügen:

[bctt tweet=“Bedeutungsvolles Zitat“]

Das WordPress Telegramm
von Jonas Tietgen

Mache es wie mehr als 3.000 andere:

Abonniere das WordPress Telegramm und du bekommst wöchentlich WordPress Tipps per E-Mail, um deine Website zu verbessern!

Wenn du abgespeichert hast, wird die Click To Tweet Box so aussehen und ist ab sofort im Einsatz:

Better Click To Tweet erstellt einfach zu tweetende Inhalte

🔥Mit dem Better Click To Tweet Plugin erstellst du ganz einfach tweetbare Textabschnitte und sorgst somit für mehr Reichweite über Twitter!

Social Sharing Buttons – Social Pug

Du kannst entweder selber Zeit investieren, um deine Reichweite zu vergrößern, oder du lässt dich von deinen Lesern dabei unterstützen.

Jeder Leser eines Artikels und einer Seite bringt einen potenziellen Reichweitenboost.

Klar, also platziert man Social Media Icons am Anfang des Artikels…oder besser am Ende…oder doch beides?

wordpress traffic plugins - social floating bar
Die Social-Sharing Buttons sind jederzeit erreichbar

Meiner Erfahrung nach erreicht man die meisten „Shares“, wenn die Sharing-Icons jederzeit verfügbar sind. Und zwar über eine „Floating Social Bar“.

Macht Sinn oder?

Ich würde einen Artikel nicht teilen, bevor ich ihn lese. Also werden die Buttons am Anfang selten geklickt. Am Ende eines Artikels möchte ich meistens kommentieren, scrolle also einfach an den Icons vorbei. Wenn ich aber etwas spannendes im Artikel lese, möchte ich ihn mit meinen Freunden und Followern teilen.

Klar, nicht jeder denkt so, allerdings bedienst du mit einer „Floating Social Bar“, also mitscrollenden und jederzeit verfügbaren Sharing-Icons absolut jeden.

Man kann den Artikel teilen, wann auch immer man überzeugt davon ist!

Installiere dir das kostenlose Social Sharing Buttons von Social Pug Plugin. Nach der Installation kannst du in den Einstellungen auswählen, welche Art von Sharing-Icons du auf deiner Seite anzeigen möchtest.

Natürlich solltest du hier die „Floating Sidebar“ wählen und einstellen, wie die Icons dargestellt werden sollen.

wordpress traffic plugin social pug mobile ansicht
Die Social-Sharing Button auf Mobilgeräten

In der kostenfreien Version kannst du Icons für Facebook, Twitter, GooglePlus und Pinterest einblenden lassen.

Die Premium-Version bietet dir unter anderem zusätzlich  noch die geniale Möglichkeit, die Social-Icons auf Mobilgeräten am unteren Ende als kleine Leiste darzustellen.

Alleine dieses Feature ist jeden Cent wert!

Zudem kannst du in der Pro-Version weitere Social Networks anzeigen lassen, ein Widget mit den meistgeteilten Artikeln einblenden (sehr cool und ein großer Mehrwert für deine Leser), zum Teilen einladende Pop-Ups erstellen und vieles mehr.

Das alles bekommst du für 24$, und wie gesagt, schon die kostenlose Version bringt dir mit der Floating Social Bar einen riesigen Mehrwert!

🔥Mit den Social Sharing Buttons von Social Pug bietest du deinen Lesern die Möglichkeit, Artikel und Seiten jederzeit zu teilen und erlangst so mehr Reichweite über Social Media!

Social Locker

wordpress plugins für traffic: social locker

Ein Social Locker kann deine Reichweite wahrlich nach vorne katapultieren!

Der Sinn dahinter ist, dass von dir festgelegter Content erst freigeschaltet wird, wenn der Leser den Artikel über Social Media teilt.

Du kannst das beispielsweise bei Artikeln machen, wenn du einen bestimmten „Geheimtipp“ anteaserst, aber zunächst nicht anzeigst. 

Sinn macht ein Social Locker auch bei Content Upgrades (Downloads zur Ergänzung eines Artikels). So könntest du eine Checkliste zu dem Artikel erstellen, den Downloadbutton aber durch den Social Locker verstecken.

Der Besucher gibt also im Gegenzug für dein „Extra“ einfach nur ein Like, setzt einen Tweet ab oder lässt ein +1 da, keine große Hürde, hat aber große Wirkung!

Das Plugin gibt dir in den Statistiken einen detaillierten Überblick der Nutzung!

Social Locker Vorschau
So sieht der Social Locker ohne weitere Konfiguration aus. Du kannst natürlich sämtliche Elemente ändern und anpassen!

Bedenke hierbei aber, dass manche Menschen es überhaupt nicht mögen, einen Zwang des Teilens auferlegt zu bekommen. Es kommt also auf deine Zielgruppe und natürlich auch deinen Mehrwert an, ob der Social Locker gut ankommt oder negative Gedanken hinterlässt.

Nach der Installation kannst du einen Social Locker erstellen und anschließend deinen Content mit dem folgenden Shortcode „schützen“:

[sociallocker] Hier steht dein Inhalt [/sociallocker]

🔥Ein Social Locker kann deine Reichweite über Social Media drastisch erhöhen. Verstecke ein Freebie oder einen wichtigen Tipp und lasse den Besucher zunächst mit einer Social Media Share / Like „bezahlen“.

Revive Old Post

Revive Old Post Titelbild - WordPress Plugin für mehr Traffic

Dieses Plugin nimmt dir das tägliche Posten deiner Artikel auf Facebook und Twitter ab.

Du kannst mit Revive Old Post einstellen, wie häufig deine Artikel über Facebook und Twitter verteilen soll und welcher Inhalte genau gepostet wird.

Die Posts deiner Artikel über deine Fanpages generieren einiges an Traffic.

Insbesondere, wenn du bereits viele Artikel hast, kennt sicherlich nicht jeder Follower, jeden Artikel. Durch das regelmäßige Posten wirst du immer wieder neue Follower erreichen, die deine Artikel noch nie gesehen haben.

Ein weiterer, toller Vorteil des Plugins ist, dass deine Posts automatisch mit einem sogenannten URL Parameter versehen werden, wodurch du den dadurch entstandenen Traffic in Google Analytics messen und nachvollziehen kannst!

Ich führe dich nun kurz durch die wichtigsten Einstellungen zum Beginn, damit du sofort loslegen kannst oder besser gesagt, damit das Plugin dir die Arbeit abnimmt.

  1. Rufe „Revive Old Post“ über das Menü auf
  2. Verbinde unter „Accounts“ deine zwei wichtigsten Konten
  3. Stelle unter „General Settings“ den zeitlichen Mindestabstand zwischen geteilten Beiträgen ein
  4. Aktiviere das Google Analytics Kampagnen-Tracking, damit du Statistiken bekommst
  5. Schließe bestimmte Kategorien aus (wenn gewünscht)
  6. Stelle unter „Post Format“ ein, was als Inhalt veröffentlicht werden soll
  7. Gib ein, welche Länge der Post haben darf
  8. Hinterlege Hashtags, die mit den Posts geteilt werden sollen

🔥Mit Revive Old Posts kannst du das Teilen deiner Beiträge über Social Media auf Autopilot stellen und diesen Traffickanal automatisiert nach deinen Vorgaben bespielen lassen.

Inline Related Posts

Inline Related Posts Plugin für Traffic

Abgesehen vom Gewinn frischen Traffics möchtest du den generierten Traffic natürlich so lange wie möglich auf deiner Website halten.

Das sorgt nicht nur für mehr Traffic generell auf deiner Seite, sondern sendet durch niedrigere Absprungraten und eine längere Verweildauer auch positive Nutzersignale an Google (positive Signale = bessere Rankings = mehr Traffic).

All das erreichst du mit dem Plugin „Inline Related Post“.  Es sucht anhand des Inhalts eines Artikels einen passenden Artikel, und zeigt ihn innerhalb des Textes an.

Dadurch leitest du deine Leser auf interessante, weiterführende Artikel weiter, wodurch deine Leser glücklich sind und positive Nutzersignale entstehen.

In der kostenlosen Version sehen die Boxen mit den ähnlichen Beiträgen nicht gerade umwerfend aus, das lässt sich allerdings mit einem bisschen CSS korrigieren. Alternativ gibt es in der Pro-Version tolle Vorlagen, die für die Boxen gewählt werden können.

🔥Inline Related Posts sorgt dafür, dass in deinen Artikeln ein ähnlicher Artikel angezeigt wird, der den Leser ebenfalls interessieren könnte. Durch die längere Verweildauer sendest du dadurch positive Signale an Google.

Cache Enabler

WordPress Plugin Cache Enabler für mehr Traffic und kürzere Ladezeiten

Dass die Ladezeit deiner Website einen großen Einfluss auf deine Rankings haben, weißt du sicherlich. Zudem freuen sich deine Seitenbesucher natürlich, wenn sie nicht 4 Sekunden oder länger auf die Website warten müssen.

Wenn du bessere Rankings in den Suchergebnissen hast, kannst du mehr Traffic auf deine Seite ziehen.

Wieso also nicht etwas für die Ladezeit tun?

Der Cache Enabler ist ein simples aber wirksames Plugin. Er aktiviert das serverseitige Caching deiner Website. Das bedeutet, die bei jedem Aufruf dynamisch generierte Website wird nur noch einmal generiert, auf dem Server gespeichert und dann in dieser Form an den Seitenbesucher ausgeliefert.

Da die dynamische Generierung länger dauert, als das ausliefern einer gespeicherten Website, kannst du so die Ladezeit verringern.

Das schöne an diesem Caching-Plugin ist, dass es nach der Aktivierung sofort funktioniert und keine Einstellungen benötigt. Es ist also ebenso wirksam wie benutzerfreundlich!

🔥Der Cache Enabler ist ein Plugin, dass die Ladezeit deiner Website durch serverseitiges Caching verringert. Bessere Ladezeiten führen zu besseren Rankings und somit zu mehr Traffic.

Best Quiz Plugin for WordPress: WP Quiz

WP Quiz Traffic Plugin Titelbild

Zu so ziemlich jedem Thema kann man ein Quiz erstellen.

Teste die Kenntnisse, Vorlieben oder Wünsche deiner Leser, indem du ein einfaches Quiz erstellst.

Auch hiermit erzeugst du wieder positive Nutzersignale, die an Google übermittelt werden, denn das Quiz sorgt natürlich für eine längere Verweildauer auf deiner Seite.

Wie du damit nun Traffic generieren kannst?

Eigentlich ganz einfach, denn das Plugin gibt den Teilnehmern des Quiz die Möglichkeit, ihre Ergebnisse über Social Media zu teilen.

Ich habe einmal ein Quiz erstellt, um die SEO Kenntnisse zu testen. Dort kann nach Abschluss das Ergebnis und der Name des erreichten Ranges (SEO Ninja, SEO Anfänger, SEO Sensei etc.) über Twitter und Facebook geteilt werden.

Klar, nicht jeder wird sein Ergebnis teilen, aber jeder der es tut, sorgt für eine starke Steigerung deiner Reichweite!

Zudem sind Quizzes generell sehr beliebt und werden insbesondere über Social Media sehr schnell und häufig geteilt.

🔥Das WP Quiz Plugin kann deinem Traffic einen gewaltigen Schub bringen. Geht ein Quiz viral, wirst du viele neue Besucher bekommen!

5/5 (1 Review)

  1. Ich arbeite nun schon seit längerer Zeit mit WordPress an einem Blog zum Thema Persönlichkeitsentwicklung.

    Revive Old Post ist ein echt guter Tipp, den ich demnächst mal ausprobieren werde, weil nun ja schon eine ganze Menge Artikel zusammen gekommen sind, die es verdient haben, regelmäßig geteilt zu werden.

    Außerdem finde ich OnePress Social Locker auch ganz interessant. Allerdings: Wie ist da die rechtliche Lage seit Inkrafttreten der DSGVO? Darf man noch mit Freebies werben (ich muss zugeben, ich habe aktuell kein Freebie und habe mich deshalb damit nicht mehr beschäftigt).

    1. Moin Marco,

      Social Locker ist DSGVO konform, das sagt der Hersteller zu.
      Bei den Freebies geht es um das Kopplungsverbot, das meinst du vermutlich. Dabei geht es um den Zwang, die E-Mail Adresse und weitere Daten herausgeben zu müssen, um eine kostenlose Ressource zu bekommen.

      Grüße
      Jonas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Investitionen
Nächster Beitrag:

5 WordPress Investitionen unter 100€, die ich nicht bereue!

5 WordPress Investitionen unter 100€, die ich nicht bereue!