Wie du den WordPress Wartungsmodus deaktivierst

Lesezeit: ca. 4 Minuten

Wegen Wartungsarbeiten ist diese Website kurzzeitig nicht verfügbar. Schau in einer Minute nochmal vorbei.

– Der WordPress Wartungsmodus

Diese Meldung erscheint automatisch auf deiner Website, wenn du Updates deiner Plugins, des Themes oder von WordPress durchführst.

Normalerweise verschwindet dieser sogenannte „WordPress Wartungsmodus“ nach Fertigstellung der Aktualisierungen wieder. Doch leider kommt es hin und wieder vor, dass der Wartungsmodus auch nach den Aktualisierungen noch da und deine Website somit nicht erreichbar ist.

Da du dich auch nicht mehr ins Backend einloggen kannst, steigt in dieser Situation der Blutdruck doch sehr schnell an. Doch keine Sorge, deine Website ist nicht weg und dieser Fehler ist schnell behoben.

Glücklicherweise ist es sehr einfach, den Wartungsmodus zu beenden. Alles was du brauchst, ist diese Anleitung und ein FTP Zugang.

Read more „Wie du den WordPress Wartungsmodus deaktivierst“

Wie du ein WordPress Favicon einfügst

Lesezeit: ca. 5 Minuten

Das Favicon ist ein kleines Icon, das deine Website an verschiedenen Stellen repräsentiert.

Du brauchst das Favicon für dein Branding und um deiner Website (noch) mehr Professionalität zu verleihen.

Read more „Wie du ein WordPress Favicon einfügst“

Wie du das Aktualisierungsdatum deiner Artikel anzeigen lässt

Lesezeit: ca. 8 Minuten

Wenn du in WordPress einen Artikel online stellst, wird das Veröffentlichungsdatum dieses Artikels angezeigt.

Hast du das allerdings mal in Frage gestellt?

Wenn du einen Blog über mehrere Jahre führst, wird es immer mehr Artikel geben, deren Veröffentlichung mehrere Monate bis Jahre zurück liegt.

Schreibst du sogenannten „Evergreen-Content“, also immer gültige Artikel, kommt allerdings ein mehrere Jahre altes Veröffentlichtungsdatum nicht gut beim Leser an. In unserer schnelllebigen Welt wollen wir meist die frischesten Informationen, nicht die älteren.

Auch wenn du deine Artikel regelmäßig aktualisierst (das freut übrigens nicht nur deine Leser, sondern auch Google), wird in WordPress von Haus aus nur das Veröffentlichungsdatum angezeigt. Ein fünf Jahre alter Artikel wird also, selbst wenn du ihn aktuell hältst, als fünf Jahre alt angezeigt.

Hier ist eine schnell umsetzbare Alternative:

Lass WordPress das Aktualisierungsdatum deiner Artikel anzeigen, zusätzlich zum Veröffentlichungsdatum!

Read more „Wie du das Aktualisierungsdatum deiner Artikel anzeigen lässt“

Wie du die Lesedauer in deinen Artikeln anzeigen lässt

Lesezeit: ca. 4 Minuten

Wir Menschen sind hektisch. Ob wir das nun geworden sind oder schon immer waren, lasse ich mal dahingestellt.

Es geht immer darum, schnell und effizient zu sein.

Sei ehrlich, klingt irgendetwas davon bekannt:

  • du schaust auf dein Navi, um zu sehen, wann du endlich ankommst
  • der Trackingcode mit dem Lieferdatum deiner Bestellung wird mehrfach geprüft
  • bei Videos und Filmen wackelst du mit der Maus, um die Restspielzeit zu sehen
  • wenn du deinen Wecker stellst, rechnest du die verbleibende Schlafzeit aus

Wir wollen immer wissen, wie lange etwas dauert, wann etwas passiert und ob etwas bald vorbei ist.

Wieso tust du deinen Lesern nicht den kleinen Gefallen, und zeigst die Lesedauer deiner Artikel an?

Read more „Wie du die Lesedauer in deinen Artikeln anzeigen lässt“

21 WordPress Fehler, die du vermeiden solltest!

Lesezeit: ca. 12 Minuten

Wenn es um die Erstellung und Pflege einer WordPress Website geht, macht jeder Fehler.

Ohne Ausnahme.

Jeder.

Aus diesen Fehlern kann und sollte man lernen. Oder aber, man lernt aus den Fehlern anderer, um sie gar nicht erst zu machen!

Über die Jahre habe ich vielen WordPress Nutzern geholfen, ihre Fragen beantwortet und ihre Probleme gelöst.
Diese 21 WordPress Fehler sind die, von denen ich am häufigsten höre und lese.

Schau sie dir an, merke sie dir und lerne aus den Fehlern anderer!

Read more „21 WordPress Fehler, die du vermeiden solltest!“

Adblocker mit WordPress erkennen & richtig reagieren

Lesezeit: ca. 6 Minuten

Du kennst doch sicherlich AdBlocker, die durch diverse Add-Ons in den eigenen Browser eingebaut werden können. Ein AdBlocker ist super, nicht wahr?

Zumindest, als Nutzer.

Hast du allerdings eine Website, auf der du Werbung anzeigst oder auch nur Opt-Ins für deinen Newsletter, können AdBlocker deiner Seitenbesucher zu einer Plage werden!

Glücklicherweise gibt es eine einfache Lösung, wie du deine WordPress Website dazu bringst, AdBlocker zu erkennen und einen entsprechenden Hinweis für den Nutzer anzuzeigen. Dieser Hinweis kann eine Bitte zur Deaktivierung sein, oder auch ein Angebot für eine kostenpflichtige Version deiner Website, auf der keine Werbung läuft.

Read more „Adblocker mit WordPress erkennen & richtig reagieren“

Du brauchst einen Gravatar – was für ein Ding?

Lesezeit: ca. 7 Minuten

Ist dir schon aufgefallen, dass neben vielen Kommentaren in Blogartikeln eine Art Profilbild des Nutzers zu sehen ist?

Wo auch immer dieser Nutzer kommentiert, sein Profilbild klebt an seinem Kommentar, wie ein Kaugummi an der Schuhsohle.

Eine super Sache oder? (Das Profilbild, nicht der Kaugummi am Schuh)

Dieses Profilbild nennt sich „Gravatar“ und auch du kannst dir kostenlos einen solchen Gravatar anlegen, der deine Kommentare mit einem von dir gewählten Bild schmückt!

In diesem Artikel erkläre ich dir, wieso du einen Gravatar brauchst und wie du ihn kostenlos erstellst.

Read more „Du brauchst einen Gravatar – was für ein Ding?“

Wie du die Ladezeit deiner WordPress Website richtig misst und verstehst

Lesezeit: ca. 9 Minuten

Um die Ladezeit einer Website zu messen, gibt es viele Vorgehensweisen und noch mehr Tools.

Aber, wieso ist das Messen und Optimieren der Ladezeit denn überhaupt wichtig?

Ganz einfach:
Wenn deine Websitebesucher lange auf die Website warten müssen, werden sie deine Website sehr schnell wieder verlassen. Somit werden sie mit Sicherheit auch keine Kunden bei dir, senden negative Signale an Google und sorgen somit zusätzlich auch für schlechtere Rankings!

Misst und kennst du die Ladezeit, kannst du reagieren und optimieren.

Viele Tools zum Testen der Ladezeit bewerten die Website mit einem Punkte- oder Notensystem und ich kann dir sagen:

Das bringt dir gar nichts!

Wichtig ist, die tatsächliche Ladezeit in Sekunden zu kennen und die Ursachen hierfür.

Read more „Wie du die Ladezeit deiner WordPress Website richtig misst und verstehst“

Meine 30 besten WordPress Plugins 2019 (plus 4 Geheimtipps)

Lesezeit: ca. 16 Minuten

Die große Anzahl an Plugins ist einer der größten Vorteile von WordPress.

Ganz egal, was für eine Funktion du auf deiner Website benötigst, es gibt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit bereits mindestens ein Plugin dafür.

Doch was machst du, wenn du für einen Zweck gleich zehn Plugins findest und nicht weißt, welches davon nun am besten (für dich) ist?

Damit du nicht erst verschiedene Plugins testen musst und somit sehr viel Zeit investierst, habe ich diese Liste erstellt.

Alle WordPress Plugins auf dieser Liste habe ich mit meiner jahrelangen Erfahrung getestet und nutze sie zu einem Großteil auf verschiedenen Websites selber.

Je weniger Plugins, desto besser!

👨‍🎓Bevor du jetzt aber jedes einzelne Plugin auf dieser Liste installierst, sei dir bewusst darüber, dass jedes Plugin deine Website ein kleines Bisschen langsamer und vor allem anfälliger für Hacker macht!

Read more „Meine 30 besten WordPress Plugins 2019 (plus 4 Geheimtipps)“

Wie strukturierte Daten in WordPress deine Google Klickrate verdoppeln

Lesezeit: ca. 9 Minuten

Die Vorschau (das Snippet) jeder Website sieht in den Google Suchergebnissen gleich aus, richtig?

Falsch!

Sie alle bestehen zwar aus dem Titel der Website, der URL und einem Auszug des Inhalts, aber es gibt deutlich mehr Möglichkeiten.

Mit sogenannten Mikrodaten bzw. strukturierten Daten können gewisse Inhalte einer Website ausgezeichnet werden, um von Google richtig verstanden und in den Suchergebnissen zusätzlich zu den oben genannten drei Teilen eines Snippets angezeigt zu werden.

Strukturierte Daten in WordPress. Vergleich Rich Snippet - normales Snippet
Meine Website ist mit strukturierten Daten ausgezeichnet (Bewertungen und Inhaltsverzeichnis), nimmt visuell mehr Platz ein und zieht somit mehr Aufmerksamkeit auf sich. Auf welches Snippet würdest du klicken?

Eine mit strukturierten Daten angereicherte Vorschau der Website nennt sich „Rich Snippet“ und hat gleich mehrere Vorteile:

  1. Der / die Suchende erhält mehr Informationen über deine Website, ohne sie anzuklicken
  2. Das Snippet deiner Website ist größer und zieht mehr Aufmerksamkeit auf sich
  3. Google versteht die Inhalte besser und kann die Website entsprechend gut einordnen

Die Punkte eins und zwei dieser Liste sind sehr wichtig. Ein Rich Snippet zieht mehr Aufmerksamkeit auf sich und bietet sofort mehr Informationen. Dadurch klicken deutlich mehr Personen auf diese Website, als auf andere. 

Du kannst mit strukturierten Daten also ganz einfach die Klickrate deiner Website in den Google Suchergebnissen steigern, ohne die Position selber zu optimieren!

Read more „Wie strukturierte Daten in WordPress deine Google Klickrate verdoppeln“