WordPress Design nach deinen Wünschen – mit CSS Hero

Von Jonas Tietgen in Plugins, Webdesign

Element anklicken, gewünschtes Design (Größe, Farbe, Abstände etc.) auswählen, speichern.

Fertig.

Wäre es nicht super, wenn du deine Website endlich genau so nach deinen Wünschen gestalten könntest? Ganz ohne Hilfe und CSS Kenntnisse.

Dann ist dieser Artikel für dich!

Ich zeige dir, wie du ohne Code schreiben zu müssen und ohne Hilfe zu holen, ganz einfach die Gestaltung deiner Website verändern kannst: mit CSS Hero*.

CSS Hero* – das Plugin für die Design-Magie

CSS Hero Oberfläche
Rechts deine Seite, links die Designeinstellungen. So einfach geht es!

Während dir viele WordPress Profis sagen würden, dass du doch einfach CSS lernen sollst (klar… einfach…) oder jemanden mit den gewünschten Änderungen beauftragen sollst, gibt es einen besseren Weg:

Mit dem kostenpflichtigen Plugin CSS Hero* (19$) nimmst du die Änderungen selbst in die Hand und brauchst dafür absolut kein CSS zu können.

Wenn du das Plugin installiert und aktiviert hast, kannst du auf jeder beliebigen Seite deiner Website Anpassungen vornehmen.

Neben deiner Seite siehst du die CSS Hero Sidebar. Klickst du ein Element auf deiner Seite an, kannst du dessen Gestaltung über die CSS Hero Sidebar verändern.

Mit Schiebereglern, Eingabefeldern und Auswahlboxen kannst du sowohl gezielte Änderungen vornehmen, als auch einfach mal ausprobieren.

Und das Beste:
Du siehst die Änderungen sofort und musst nicht erst deine Seite veröffentlichen.

So kannst du in Ruhe dein Design anpassen und wenn du zufrieden bist, veröffentlichst du es.

Du kannst nichts kaputt machen!

CSS Hero verändert keinerlei Dateien deiner WordPress Website!

Das heißt, sowohl deine Theme- als auch Plugindateien bleiben unangetastet. Dadurch sind sämtliche Änderungen wieder weg, wenn du das Plugin deaktivierst.

Du musst also keine Angst haben, mit CSS Hero die Gestaltung zu verändern.

Abgesehen davon kannst du immer wieder zwischenspeichern, ohne die Änderungen zu veröffentlichen. Somit hast du eine Art „Backup“ deiner vorgenommenen Einstellungen und kannst zwischen verschiedenen Versionen hin und her springen.

Selbst Updates deines Themes (und auch von Plugins oder WordPress) sind zu 99% kein Problem, da sich die grundlegende Programmierung nur äußerst selten ändert (das ist das eine Prozent).

Du kannst mit diesem fantastischen Plugin also einfach ausprobieren, ohne erhöhten Puls und Angst vor einer Zerstörung deiner Website 🙂

CSS Hero und PageBuilder / Themes

CSS Hero ist mit so ziemlich jedem Theme und Plugin kompatibel.

Geprüft ist das Plugin mit vielen der bekanntesten Themes und Plugins, beispielsweise:

  • Astra
  • Avada
  • Divi
  • Enfold
  • X-Theme
  • OptimizePress
  • Elementor
  • WooCommerce
  • Contact Form 7
  • Gutenberg
  • Beaver Builder
  • Visual Composer
  • und viele mehr..

Ich selber bin noch keinem Plugin oder Theme begegnet, das in Kombination mit CSS Hero Probleme gemacht hat!

Preisstruktur & Updates

Eigentlich wollte ich diesen Satz anfangen mit: „Das Beste an der Preisstruktur ist…“

Allerdings ist mir aufgefallen, dass es zwei Faktoren gibt, die diese Auszeichnung verdienen.

Zum einen kannst du CSS Hero* bis 30 Tage nach deinem Kauf zurückgeben, solltest du nicht zufrieden sein.

Zum anderen kostet die Lizenz aktuell für eine Website nur 19$ statt 29$.

CSS Hero Kosten & Lizenzen

Bei sämtlichen Lizenzen kannst du CSS Hero* mit einer Einmalzahlung für immer nutzen. Du bekommst ein Jahr lang Updates und musst für weitere Updates um ein Jahr verlängern.

Hast du mehrere Websites, kannst du für 39$ auch direkt eine Lizenz für 5 Websites erwerben.

Zusätzlich gibt es die Pro und Lifetime Pro Lizenzen für bis zu 999 Websites, die du für 69$ (mit jährlicher Verlängerung für Updates) bzw. 199$ einmalig für lifetime Zugang zu Updates erwerben kannst.

Wenn du CSS Hero für deine Website(s) kaufst, würde ich mich sehr freuen, wenn du hierfür über meinen Affiliate-Link gehen würdest. Ich bekomme so eine kleine Provision, dein Kaufpreis ändert sich natürlich nicht:
Klicke dafür einfach hier!*

So arbeitest du mit CSS Hero*

Nach der Installation von CSS Hero hast du, wenn du in WordPress eingeloggt bist, einen blauen Button mit der Aufschrift „CSS Hero“ in der Admin-Leiste:

CSS Hero starten
Du kannst CSS Hero jederzeit über die Admin-Leiste starten.

Anschließend öffnet sich deine Seite mit der CSS Hero Sidebar auf der linken Seite. Wenn du nun mit der Maus über Elemente auf deiner Seite fährst, werden sie umrandet hervorgehoben. Klickst du eines davon an, kannst du in der Sidebar die gewünschten Veränderungen vornehmen:

CSS Hero Bedienung
Rechts siehst du deine Seite, links in der Sidebar die Gestaltungsmöglichkeiten

Desktop, Tablet, Smartphone – du hast die Kontrolle

Mit einem Klick kannst du zwischen verschiedenen Gerätegrößen wechseln.

CSS Hero Einstellungen für verschiedene Geräte
Wähle eine Gerätegröße, um spezifische Gestaltungen zu ändern.

So kannst du sowohl Änderungen für spezifische Bildschirm- bzw. Gerätegrößen vornehmen, als auch für alle gleichzeitig.

Du kannst hierbei wählen zwischen:

  • allen Größen
  • Tablet Querformat (bis 1024px)
  • Tablet Hochformat (bis 768px)
  • Smartphone Querformat (bis 568px)
  • Smartphone Hochformat (bis 320px)

Das kannst du anpassen

CSS Hero schreibt für dich CSS in deine WordPress Installation, ohne dass du es können musst.

Das bedeutet aber auch, dass es auf die Möglichkeiten von CSS beschränkt ist.

Du kannst also das Aussehen von Elementen bearbeiten, aber beispielsweise nicht die Reihenfolge von Elementen ändern.

Hier mal einige Beispiele, was du ändern kannst (mehr Beispiele findest du unten im Artikel):

  • Farben (Hintergründe, Schrift, Links, Umrandungen…)
  • Größen (Buttons, Text, Bilder, Boxen, Links…)
  • Abstände zwischen sämtlichen Elementen
  • Bilder (Filter, Hintergründe, Größe…)
  • Schatten (Boxen, Buttons, Text…)
  • Animationen beim Erscheinen
  • und vieles mehr
CSS Hero Properties Erklärung
Hier findest du die wichtigsten Einstellungen

In der Sidebar findest du die wichtigsten und hauptsächlich genutzten Gestaltungsmöglichkeiten im Reiter „Properties“.

Die englischen Begriffe sind eigentlich ziemlich selbsterklärend, ich möchte sie dir trotzdem kurz vorstellen:

Background
Passe die Hintergrundfarbe an, füge einen Verlauf oder ein Hintergrundbild an. Zudem kannst du die Positionierung und das Verhalten des Hintergrunds bestimmen.

Typography
Ändere die Farbe, Größe, Laufweite, Zeilenhöhe, Ausrichtung und den Stil von Text. Zudem kannst du die Schriftart verändern, die Schwere, Dekorationen und mehr.

Borders
Hier kannst du einen Rahmen einfügen bzw. ändern, die Farbe & Breite anpassen und den Stil festlegen.

Border-Radius
Ergänzend zu den Einstellungen bei „Borders“, kannst du hier die Ecken deines Rahmens abrunden. Entweder alle oder einzelne.

Spacings
Bestimme die Abstände eines Elements. Mit „Padding“ legst du den Innenabstand (bsp: zwischen Text und Rahmen eines Buttons) und mit „Margin“ den Außenabstand (bsp: zwischen Button und einem Bild darunter).

Transform
Hier kannst du Elemente (überwiegend für Bilder gedacht) verzerren, skalieren und rotieren.

Filters
Belege Bilder mit verschiedenen Filtern (nein, das hat nichts mit Instagram zu tun). Verfügbare Filter: Sepia, Greyscale, Kontrast, Sättigung, Transparenz und weitere…

Lists
Erstelle oder verändere Auflistungen. Passe das angezeigte Auflistungszeichen an, lade ein eigenes hoch und bestimme dessen Position.

Extra
Hinter diesem Punkt verstecken sich die Möglichkeiten, Schatten zu erstellen, Transparenz zu steuern und einige weitere fortgeschrittene CSS Einstellungen.

Measures
Lege die Größe von Elementen fest sowie Mindestgröße und Maximalgröße. Um hiermit die gewünschten Einstellungen zu erreichen, musst du wissen, was du tust.

Positioning
Lege fest, wo Elemente platziert werden. Auch dies sind Möglichkeiten, bei denen man wissen muss, was man tut.

Vorgefertigte Designs mit einem Klick nutzen

CSS Hero Snippets
Nutze vorgefertigte Designs mit einem Klick

CSS Hero* bringt dir wiederverwendbare Designs für unterschiedliche Zwecke mit. Du kannst diese, in CSS Hero „Snippets“ genannten, Vorlagen mit einem Klick auf gewünschte Elemente anwenden.

Dadurch sparst du dir viel Herumgeklicke, um gewünschte Designs umzusetzen.

So kannst du mit diesen Snippets zum Beispiel:

  • Text zu Buttons in verschiedenen Designs machen
  • Texte mit einem farblichen Verlauf versehen
  • Schatten zu Elementen hinzufügen
  • Trennelemente in verschiedenen Designs einbauen
  • geometrische Hintergrundfarben einfügen
  • verschiedene Icons wählen und hinzufügen
  • unterschiedliche Hover-Effekte nutzen
  • und vieles mehr…

Beliebte WordPress Design-Anpassungen und wie du sie durchführst

Natürlich kannst du mit CSS Hero die Gestaltung ganz nach deinen Wünschen vornehmen.

Es gibt allerdings ein paar Dinge, die von vielen WordPress Nutzern gerne geändert werden.

Mit CSS Hero ist das ganz einfach!

Ich habe dir hier einige Anleitungen für beliebte Anpassungen auf WordPress Websites zusammengestellt, damit du diese schnell umsetzen kannst.

Schriftgröße ändern

Du kannst sämtliche WordPress bzw. Theme Schriftgrößen ändern; egal ob Überschrift oder Fließtext. Achte darauf, dass gleiche Elemente (Fließtext, hierarchisch gleichgestellte Überschriften etc.) die gleichen Größen haben. Dadurch wirkt dein Design professioneller.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

WordPress Schriftgröße ändern mit CSS Hero*
  1. Klicke den gewünschten Text an
  2. Wähle „Typography“ in der CSS Hero Sidebar
  3. Stelle bei „Font Size“ deine gewünschte Größe ein

Wenn die Größe nicht übernommen wird, klicke hinter dem Feld für die „Font Size“ auf die drei Punkte und wähle „!important“ aus.

Linkfarbe & Schriftfarbe ändern

Bitte nutze nicht zu viele verschiedene Textfarben. Je mehr du nutzt, desto unprofessioneller wirkt das Design. Zudem sollten gleiche Textelemente auch die gleichen Farben haben (beispielsweise alle h1 Überschriften).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

WordPress Schriftfarbe ändern mit CSS Hero*
  1. Klicke den gewünschten Text bzw. Link an
  2. Navigiere unter „Typography“ in der CSS Hero Sidebar
  3. Gib die gewünschte Farbe als Hex- oder RGBA-Code ein, oder klicke auf das Farbfeld und wähle eine Farbe

Beitragsbild Größe ändern

Um bei deinem WordPress Beitragsbild die Größe zu ändern, navigiere zu einem deiner Beiträge. Wenn du die Änderung vorgenommen hast, wird sie für alle anderen Beitragsbilder übernommen.

Achte darauf, dass deine Beitragsbilder nicht breiter sein können, als der darumliegende Container.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

WordPress Beitragsbild Größe ändern mit CSS Hero*
  1. Klicke eines deiner Beitragsbilder an
  2. Wähle „Measures“ in der CSS Hero Sidebar
  3. Verändere die Höhe („Height“) und Breite („Width“)
  4. Beachte dass du das Seitenverhältnis beibehältst, sonst wird das Beitragsbild gestaucht / gestreckt

Hintergrundfarbe ändern

Du kannst jedem Element eine Hintergrundfarbe zuweisen. Egal ob das nun eine Box ist, ein Widget oder Text, du kannst sogar die Footer Farbe ändern.

Wenn du den Text Hintergrund änderst, achte auf guten Kontrast, sodass Texte gut lesbar sind. Zudem gilt auch hier: Je weniger Hintergrundfarben, desto besser und nutze möglichst wenig starke Farben, sondern lieber verschiedene Schattierungen einer Farbe.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

WordPress Hintergrundfarbe ändern mit CSS Hero*
  1. Klicke das gewünschte Element an
  2. Wähle „Background“ in der CSS Hero Sidebar
  3. Gib bei „Color“ die gewünschte Farbe als Hex- oder RGBA-Code ein, oder klicke auf das Farbfeld und wähle eine Farbe

Alternativ kannst du auch ein Hintergrundbild oder einen Verlauf festlegen. Klicke dafür unterhalb der „Image“ Auswahlbox auf „Image“ oder „Gradient“.

Menüfarbe ändern

Sowohl die Hintergrundfarbe deines Menüs als auch die Linkfarbe im Menü können geändert werden.

Achte hierbei auf guten Kontrast zwischen Hintergrund und Text.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

WordPress Menüfarbe ändern in CSS Hero*
  1. Klicke dein Menü-Element an
  2. Ändere unter „Background“ -> „Color“ in der CSS Hero Sidebar die Hintergrundfarbe
  3. Klicke einen Menüpunkt an
  4. Ändere unter „Typography“ -> „Color“ in der CSS Hero Sidebar die Textfarbe

Footer Farbe ändern

Ich empfehle dir, in deinem Footer eine „schwere Farbe“, also eine dunkle Farbe, als Hintergrund zu benutzen. Der Klassiker ist ein dunkles Grau.

Wichtig ist, wie immer, der Kontrast zwischen Hintergrundfarbe und Textfarbe.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

WordPress Footer Farbe ändern mit CSS Hero*
  1. Klicke deinen Footer an
  2. Wähle „Background“ in der CSS Hero Sidebar
  3. Gib bei „Color“ die gewünschte Farbe als Hex- oder RGBA-Code ein, oder klicke auf das Farbfeld und wähle eine Farbe
  4. Klicke Text oder Links im Footer an
  5. Ändere unter „Typography“ -> „Color“ in der CSS Hero Sidebar die Textfarbe

Logo Größe und Bilder Größe ändern

Logos und Bilder kannst du nur größer machen, wenn der darumliegende Container Platz bietet. Er stellt die Maximalgröße für darin enthaltene Bilder dar.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

WordPress Logo Größe verändern mit CSS Hero*
  1. Klicke das Logo oder zu verändernde Bild an
  2. Wähle „Measures“ in der CSS Hero Sidebar
  3. Verändere die Höhe („Height“) und Breite („Width“) wie gewünscht

Überschrift & Seitentitel ausblenden

Wenn du den automatisch eingefügten Namen deiner Seite auf der Webseite ausblenden möchtest, kannst du das mit CSS Hero ganz einfach tun:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

WordPress Seitentitel ausblenden mit CSS Hero*
  1. Klicke den Seitentitel / die Überschrift an
  2. Wähle „Extra“ in der CSS Hero Sidebar
  3. Klicke bei „Display“ auf „none“

Wenn du CSS Hero für deine Website(s) kaufst, würde ich mich sehr freuen, wenn du hierfür über meinen Affiliate-Link gehen würdest. Ich bekomme so eine kleine Provision, dein Kaufpreis ändert sich natürlich nicht:
Klicke dafür einfach hier!*

Lass deine Meinung da!


  1. Danke für die Empfehlung. Klingt interessant! Mich würde interessieren, wie die Auswirkungen auf die Ladezeiten sind. Es hört sich so an, als würde das bestehende CSS um das neue CSS ergänzt werden. Gibt das nicht viel unnötigen Quellcode? Wie sind da deine Erfahrungen?

    Viele Grüße,
    Bela

    Reply

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Direkt in dein Postfach

Ändere deine Art, mit WordPress zu arbeiten

Schließe dich über 3.000 Empfängern der WordPress News, Tipps und Tricks an!

Sichere dir zusätzlich das 10-seitige PDF "So einfach verhinderst du 7 typische WordPress Alpträume"

Du bekommst etwa eine E-Mail pro Woche.
Mehr -> Datenschutz