46 großartige Plugins & Tools, die deine Website garantiert besser machen!

Abonniere die WordPress Tipps, News und mein Experten-Wissen, das ich sonst nirgends teile...und sichere dir das WordPress Toolkit kostenlos!

Nach der Willkommenssequenz (5 Mails) kommen E-Mails ca. 1x / Woche. Du kannst dich natürlich jederzeit abmelden und bekommst keinen Spam! Datenschutz

Facebook Pixel in WordPress einbinden Headbild

So fügst du den Facebook Pixel in WordPress ein [DSGVO konform]

In diesem Artikel zeige ich dir, wie du den Facebook Pixel DSGVO konform in deine WordPress Website einbaust. Du brauchst hierfür keine technischen Kenntnisse und etwa eine halbe Stunde Zeit.

Um Facebook Ads besser zu steuern und deine Zielgruppe oder auch Besucher deiner Website anzusprechen, musst du den Facebook Pixel mit WordPress verbinden.

WordPress Kommentare deaktivieren einfach gemacht (und wann das sinnvoll ist)

Viele Monde sind vergangen, seit WordPress ein reines Blog-System war.

Doch nun sind wir in einem neuen Zeitalter, in dem WordPress als Grundlage für die verschiedensten Website-Arten dient.

Während die Kommentarfunktion in Artikeln eines Blogs durchaus Sinn machen kann, ist sie für viele Website-Arten unnütz oder sogar schädlich.

In diesem Tutorial zeige ich dir, wie du in WordPress Kommentare deaktivieren kannst, sowohl global, als auch auf einzelnen Beiträgen.

Bevor ich damit loslege, lass uns kurz darauf schauen, wieso die Kommentare manchmal besser deaktiviert werden sollten!

WordPress PHP Memory Limit erhöhen

Wie du das PHP Memory Limit in WordPress erhöhst

Um das PHP Memory Limit einfach zu erklären, muss ich es in einen Vergleich packen: Du kannst es in etwa so vorstellen wie den Arbeitsspeicher deines Computers.

Es gibt an, wie viel Speicher ein Skript maximal nutzen darf und es hat absolut nichts mit deinem Speicherplatz zu tun, den beispielsweise deine Bilder füllen!

Da WordPress & Plugins auf PHP basieren, ist dieses PHP Memory Limit sehr wichtig für reibungslose Abläufe auf deiner WordPress Website.

WordPress Wartungsmodus Headbild

Wie du den WordPress Wartungsmodus deaktivierst

Wegen Wartungsarbeiten ist diese Website kurzzeitig nicht verfügbar. Schau in einer Minute nochmal vorbei.

– Der WordPress Wartungsmodus

Diese Meldung erscheint automatisch auf deiner Website, wenn du Updates deiner Plugins, des Themes oder von WordPress durchführst.

Normalerweise verschwindet dieser sogenannte „WordPress Wartungsmodus“ nach Fertigstellung der Aktualisierungen wieder. Doch leider kommt es hin und wieder vor, dass der Wartungsmodus auch nach den Aktualisierungen noch da und deine Website somit nicht erreichbar ist.

Da du dich auch nicht mehr ins Backend einloggen kannst, steigt in dieser Situation der Blutdruck doch sehr schnell an. Doch keine Sorge, deine Website ist nicht weg und dieser Fehler ist schnell behoben.

Glücklicherweise ist es sehr einfach, den Wartungsmodus zu beenden. Alles was du brauchst, ist diese Anleitung und ein FTP Zugang.

Adblocker mit WordPress erkennen & richtig reagieren

Du kennst doch sicherlich AdBlocker, die durch diverse Add-Ons in den eigenen Browser eingebaut werden können. Ein AdBlocker ist super, nicht wahr?

Zumindest, als Nutzer.

Hast du allerdings eine Website, auf der du Werbung anzeigst oder auch nur Opt-Ins für deinen Newsletter, können AdBlocker deiner Seitenbesucher zu einer Plage werden!

Glücklicherweise gibt es eine einfache Lösung, wie du deine WordPress Website dazu bringst, AdBlocker zu erkennen und einen entsprechenden Hinweis für den Nutzer anzuzeigen. Dieser Hinweis kann eine Bitte zur Deaktivierung sein, oder auch ein Angebot für eine kostenpflichtige Version deiner Website, auf der keine Werbung läuft.

Du brauchst einen Gravatar – was für ein Ding?

Ist dir schon aufgefallen, dass neben vielen Kommentaren in Blogartikeln eine Art Profilbild des Nutzers zu sehen ist?

Wo auch immer dieser Nutzer kommentiert, sein Profilbild klebt an seinem Kommentar, wie ein Kaugummi an der Schuhsohle.

Eine super Sache oder? (Das Profilbild, nicht der Kaugummi am Schuh)

Dieses Profilbild nennt sich „Gravatar“ und auch du kannst dir kostenlos einen solchen Gravatar anlegen, der deine Kommentare mit einem von dir gewählten Bild schmückt!

In diesem Artikel erkläre ich dir, wieso du einen Gravatar brauchst und wie du ihn kostenlos erstellst.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner